Wohnen in Mülheim am Fluss

Wohnen in Mülheim an der Ruhr

In Mülheim an der Ruhr wohnen 170.000 Bürgerinnen und Bürgern, wodurch die Stadt im Mittelfeld aller deutschen Großstädte liegt. Mit ihrer Lage an der Ruhr und zwischen Großstädten wie Essen und Duisburg vereint Mülheim Natur mit Industrie. Sie genießt dabei die Vorteile einer ausgezeichneten Anbindung durch Autobahnen als auch Bahnlinien und zahlreichen Grünanlagen. Wer nicht mitten in der Stadt wohnen möchte, aber den Komfort dieser nicht missen möchte, wird sich im Mülheim an der Ruhr zu Hause fühlen.

Mülheim an der Ruhr ist die Stadt am Fluss

Nicht nur zur Abtrennung vom Stadtteil Mülheim in Köln trägt die Stadt die Ruhr im Namen. Nicht nur weil sie die einzige Großstadt an der Ruhr ist. Denn die sogenannte Stadt am Fluss hat ihre Vorteile genutzt und besteht sogar zu über 50 Prozent aus Grün- und Waldflächen. Dabei stehen etwa 1200 ha sogar unter Naturschutz. Nicht nur dadurch ist die Stadt Mülheim an der Ruhr für Einwohner wie auch für Reisende ein verlockendes Naherholungsgebiet.

Dabei hat die damalige Leder- und Montanstadt ihren wirtschaftlichen Wandel erfolgreich vollzogen und gilt als branchenvielfältiger Wirtschaftsstandort. Dazu trägt die verkehrsgünstige Lage und die nahegelegenen Großstädte ihren Teil dazu bei. Zusätzlich stärkten die beiden Max-Planck-Institute den Standort sowohl wirtschaftlich als auch im Bildungssektor. Ihr Fokus liegt dabei auf Chemie und Energietechnik. Damit ist Mülheim an der Ruhr zukunftsorientiert ausgerichtet und baut in diesem Sektor stark aus.

Wohnen nahe an der Natur

Zu den beliebtesten Ortsteilen von Mülheim an der Ruhr gilt Heimaterde. Erst darauf folgen auch Eppinghofen, Styrum und Mülheim Altstadt, in die erst kürzlich seitens der Stadtverwaltung viel investiert wurde. Dabei ist Heimaterde ein recht junger Stadtteil. Der Name wurde geprägt durch die 1918 gebaute Siedlungsgenossenschaft selbes Namens. Die in den zwanziger und dreißiger Jahren konzipierten Gebäude sind mittlerweile völlig verschwunden und durch die britische Gartenstadtidee ersetzt worden. In den letzten Jahrzehnten kamen moderne Wohngebäude hinzu, die sich diesem Konzept angepasst haben.

Mit einem Durschnitt von 7,22€ pro Quadratmeter liegt Mülheim an der Ruhr in einem Sektor vergleichbar mit Essen. Damit liegt der Mietpreis im Schnitt unterhalb Nordrheinwestfalens und deutlich unter dem von Deutschland, welcher bei über 9€ liegt.

Wer also einen eher ruhigen Wohnort sucht und Natur braucht, wird sich in Mülheim an der Ruhr sehr wohl fühlen. Besonders wenn man nicht auf die Vorzüge einer Großstadt verzichten möchte. Für Kultur sorgen Essen, Duisburg und weitere Großstädte im direkten Umfeld.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.